Düsseldorf, 18. Juni 2021

Hannen: NRW-Koalition unterstützt Kommunen im Kreis Lippe mit rund 2,5 Millionen Euro zur Belebung der Innenstädte

Die NRW-Koalition aus FDP und CDU unterstützt mit dem “Sonderprogramm Innenstadt” den Neustart der Zentren und Innenstädte. Von der Innenstadtoffensive Landes wird auch im Kreis Lippe die Belebung der Innenstädte ermöglicht. In ganz Nordrhein-Westfalen werden Projekte in 91 Gemeinden gefördert. Die Zentren und Innenstädte in NRW werden mit insgesamt rund 30 Millionen Euro gezielt gestärkt. Die lippischen Städte Bad Salzuflen, Barntrup, Blomberg, Detmold, Lemgo und Lügde erhalten Unterstützung.

“Ich freue mich, dass sechs Kommunen des Kreises Lippe von dem Sofortprogramm der NRW-Koalition profitieren und insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro für unsere Innenstädte erhalten. Unsere Zentren sind das Herz des kommunalen Lebens. Wegen der Pandemie drohte ein Infarkt. Denn wenn Läden veröden, bedroht das auch die anliegenden Geschäfte. Mit dem Impuls des Landes bringen wir das Herz wieder zum Schlagen gebracht. Aus den Mitteln des Sofortprogramms können in ganz Lippe beispielsweise Zwischennutzungen finanziert werden. Mit Concept- und Pop-up-Stores, Kurzzeit-Ateliers oder Showrooms für das Handwerk kann der Neustart volle Fahrt aufnehmen.“

Detaillierte Aufschlüsselung der lippischen Kommunen:

Bad Salzuflen erhält für die Innenstadt insgesamt 90.000 €.
Barntrup erhält für die Innenstadt insgesamt 97.178 €.
Blomberg erhält für die Innenstadt insgesamt 148.829 €.
Detmold erhält für die Innenstadt insgesamt 1.590.300 €.
Lemgo erhält für die Innenstadt insgesamt 435.627 €.
Lügde erhält für die Innenstadt insgesamt 132.561 €.